Kostenlose Plotterdatei für Weihnachtskarte

Hast Du schon alle Weihnachtskarten verschickt oder gehörst Du auch zum Team Letzter Drücker? Wenn Du noch keine Karten geschrieben hast, habe ich ein kleines Geschenk für Dich: eine kostenlose Plotterdatei für eine Weihnachtskarte. Während Du liebe Weihnachtsgrüße auf den Einleger verfasst, schneidet der Plotter Deine Karten inkl. Umschlägen. Das nenne ich mal praktische Arbeitsteilung.

Diese Karte ist genau mein Stil. Einfache Materialien, nicht zu viel Schnickschnack, und trotzdem ziemlich elegant. Die Auswahl der Farben für den Einleger und den Umschlag haben etwas gedauert. In Beerentönen sieht sie natürlich elegant aus. Mit Neon und Kraftpapier würde sie aber auch echt krass wirken. Und vielleicht habe ich vor ein paar Tagen auch schon Neonpapier bei Modulor bestellt … 😉

Kleines Update zu Modulor: Die Lieferung hat 10 Tage gedauert, wobei es knapp eine Woche gebraucht hat, bis Modulor die Sachen an den Paketdienst übergeben hat. Leider haben dann zwei Produkte gefehlt. Eins war ausverkauft, das andere haben sie vergessen mitzusenden. Telefonsupport gibt es derzeit nicht, Mailsupport meldet sich nicht zurück. Bestelle bei einem anderen Shop wenn Du es vor Weihnachten benötigst!

So einfach bastelst Du die Karte

Für jede Karte inkl. Umschlag benötigst Du

  • Weißes Druckerpapier, 1 Bogen, DIN A4, ca. 160g/m²
  • Zuschnitt als Einleger, 1 Bogen, 12 cm x 24 cm, mittig gefalzt, ca. 80g/m²
  • Farbiges Papier für den Umschlag, 1 Bogen, DIN A4, ca. 80g/m²
  • Garn, z.B. feines Bakers Twine
  • Klebstoff
  • Entzippte Plotterdatei für Weihnachtskarte und Umschlag

Für den Umschlag öffnest Du die entsprechende Datei, wandelst die roten Linien in gestrichelte (Falz-)Linien um und lässt den Umschlag plotten.

Für die Karte öffnest Du die Datei Karte-Schneeflocke und wandelst die mittlere – rote – Linie in eine Falzlinie um und lässt die Karte aus dem Druckerpapier schneiden. Wenn Du ein Falzboard hast, kannst Du die mittlere Falzlinie weglassen und die Karte später mit dem Falzboard knicken. Dann den Einleger in die Karte legen und mit dem Garn dekorieren.

Das Kleingedruckte: Die Vorlage ist für private Zwecke. Wenn Du den quadratischen Umschlag per Post versenden möchtest, kostet der Weihnachtsgruß in Deutschland mehr Porto als ein normaler Brief.

Die Karte ist Teil des Weihnachtskalenders von Susanne, alias Villa Wicke. Das morgige Türchen öffnest Du bei Eva. Und ich glaube es könnte was mit Lettering zu tun haben …

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Gestalte eine druckfertige Postkarte in Procreate

Tipps und Tricks zu meiner Lieblings-App auf dem iPad:

Hey, ich bin Miri D, Illustratorin und Autorin. Erfahre mehr über mich: